Mit Fleiß und Strebsamkeit konnten zwischen 1897 und 1924 mehrere Grundstücke erworben werden und 4 weitere Gewächshäuser wurden gebaut. Die Gärtnerei Städele war auch schon bald eine Gute Ausbildungsadresse. 2 Namen, die so manchem alten Kemptner bekannt sein dürften seien genannt: Albert Schöchle und Karl Glatthaar. 1918 stand ein neuer Gärtnerlehrling ein : Der Neffe Friedrich Städele aus Augsburg.
Telefon: 0831 / 22 03 6 Telefax: 0831 / 25 01 4